Muffin-Alarm: So gelingt der perfekte Muffin

Aktualisiert: 11. Okt.


1. Der perfekte Teig

Der perfekte Teig für Muffins ist ein Teig, der nicht zu trocken und nicht zu feucht ist. Er sollte sich gut vermischen lassen und eine leichte Konsistenz haben. Wenn der Teig zu trocken ist, werden die Muffins trocken und hart. Wenn er zu feucht ist, werden die Muffins klebrig und schwer. Die perfekte Menge an Teig für eine Standard-Muffinform beträgt ungefähr 250 ml. Füllen Sie die Formen nicht mehr als zu drei Vierteln voll, damit der Teig genügend Platz hat, um aufzugehen. Wenn Sie den Teig schlagen, sollten Sie ihn nicht zu stark vermischen. Overmixing kann dazu führen, dass der Teig tough (hart) wird. Geben Sie die Zutaten vorsichtig in die Schüssel und mischen Sie sie nur so lange, bis sie gerade verbunden sind. Ein guter Trick, um zu wissen, ob der Teig richtig gemischt ist, ist es, eine Gabel in die Schüssel zu stecken und ihn ein paar Mal herumzudrehen. Wenn der Teig noch Streifen hat, ist er perfekt. Wenn er glatt ist, ist er übergemischt.



2. Die besten Toppings


Die besten Toppings machen den Muffin erst so richtig lecker. Besonders gut schmecken fruchtige Toppings wie Beeren, Kirschen oder Sauerkirschen. Auch Schokolade ist ein beliebtes Topping und passt zu vielen verschiedenen Muffinsorten. Nüsse geben dem Muffin eine crunchy Konsistenz und impart auch den nötigen Geschmack. Kokosraspeln sind das perfekte Topping für alle, die es gerne exotisch mögen. Durch ihren süßlichen Geschmack passen sie sowohl zu schokoladigen als auch fruchtigen Muffinsorten.



3. Der ultimative Guss


Natürlich darf auch der Guss nicht fehlen. Hierfür habe ich Frischkäse, weiche Butter und Puderzucker verrührt. Falls die Masse zu flüssig sein sollte, etwas mehr Puderzucker hinzugeben. Die Menge an Frischkäse ist absolut variabel. Ich mache immer so viel, bis ich den Geschmack mag :) Nun die Muffins erst mit der roten Glasur und dann mit dem Guss bestreichen. Dafür einfach einen Spritzbeutel nehmen oder einen Gefrierbeutel, diesen aufschneiden und in eine Ecke stellen. Die Glasur bzw. den Guss hineingeben und von der oberen Ecke herabdrückend in Kreisbewegungen über die Muffins verteilen.



4. Die Backtemperatur



Die perfekte Backtemperatur für Muffins ist 190-200°C. Achten Sie darauf, dass die Muffins nicht zu dunkel werden, sonst sind sie innen trocken.




5. Die richtige Form

Die perfekten muffins sind nicht nur saftig und schmecken himmlisch, sondern sehen auch noch toll aus. Die Geheimzutat für die optimale Optik ist ein Teelöffel Sahne oder Joghurt, den man vorsichtig mit einem Messer in die noch unbaked Muffins verteilt. So bekommen sie ihren typischen 'Muffin-Hügel'. Natürlich darf man sie auch ganz pur backen und genießen!






6. Mit dien Kaffees schmeckt der beste Muffin

Ein köstlicher Muffin zum Kaffee - das ist die perfekte Kombination für einen kleinen Snack zwischendurch. Aber was macht den perfekten Muffin aus? Natürlich ist es wichtig, dass der Teig schön fluffig und saftig ist. Doch auch die Füllung sollte nicht zu kurz kommen. Wir haben uns bei www.chiemsee-coffee.de umgeschaut und die beste Kaffeesorte für deinen Muffinkonsum gefunden. Denn nur mit dem richtigen Kaffee schmeckt der Muffin so, wie er schmecken sollte: lecker und aromatisch!



und hier och ein Rezept

Zutaten für 12 Portionen

2Stk Eier Gr. M

200g Zucker

200ml Sonnenblumenöl

2 EL Lebensmittelfarbe rot flüssig

200g Mehl

1EL Kakaopulver

1Stk Vanilleschote

3TL Backpulver

1 Prise Salz

110 ml Buttermilch

Zutaten für das Frosting

300g Frischkäse

90g weiche Butter

150g Puderzucker


  1. Heizen Sie den Ofen vor auf 180 °C. Kleiden Sie ein Muffinblech mit Papierförmchen aus, dann können die Muffins bald loslegen.

  2. Beginnen Sie, indem Sie die Eier in eine Rührschüssel schlagen und sie schaumig rühren. Geben Sie dann den Zucker nach und nach hinzu, gießen Sie das Pflanzenöl hinzu und rühren Sie weiter, bis alles gut vermischt ist.

  3. Nun die rote Lebensmittelfarbe langsam bei niedrigster Rührstufe hinzufügen, bis die Eimischung eine gleichmäßige rote Farbe hat..

  4. Nachdem die Vanilleschote aufgeschnitten und das Mark herausgekratzt wurde, sollte man dieses in einer separaten Schüssel mit dem Mehl, dem Kakaopulver und dem Backpulver vermischen.

  5. Die trockenen Zutaten mit der Buttermilch abwechselnd kurz unterrühren.

  6. Fülle den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen und backe ihn im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten. Nehme ihn dann aus dem Ofen, lasse ihn 10 Minuten in der Muffinform abkühlen und löse ihn anschließend ganz aus der Form. Stelle die Muffins dann auf ein Gitter, damit sie vollständig auskühlen können.

Zubereitung Frosting und Garnitur:

  1. Alle Zutaten für die weiche Butter in eine Schüssel geben und verrühren, bis alles schön schaumig ist. Dann kalt stellen, bis die Muffins ausgekühlt sind.

  2. Dann mit einem kleinen Löffel Teig von der Oberfläche der Cupcakes abstechen, zerbröseln und beiseite legen.

  3. Zuletzt das Frosting in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und kreisförmig auf die Muffins spritzen. Dann streuen Sie die Kuchenkrümel auf und servieren Sie die leckeren Red Velvet Cupcakes!





15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen